Gut vorbereitet

Aug 19, 2021 | Redaktionen

Das darf in der Notfalltasche für den Hochzeitstag nicht fehlen

Ganz schön aufregend – der große Tag steht kurz bevor. Um ohne größere Tragödien durch den Tag zu gelangen, kommt es auf die richtige Vorbereitung an. Mit einem Notfallset seid ihr für eure Hochzeit gut gewappnet. Die Liste erscheint vermutlich auf den ersten Blick ziemlich lang, und im besten Fall werdet ihr die meisten Sachen auch gar nicht benötigen. Trotzdem fühlt es sich ganz sicher gut an, im Notfall die rettende Lösung zur Hand zu haben. Und ihr habt den Kopf frei für die wirklich wichtigen Dinge an eurem großen Tag.

Ein Loch im Strumpf, das sich zu einer Laufmasche auszubreiten droht, ein abgebrochener Fingernagel, ein Riss im Anzug oder eine Haarsträhne, die in jedem Foto hervorsticht. Wir alle kennen diese kleinen Probleme, die im falschen Moment einer Katastrophe gleichkommen. Selbst das best-organisierte Brautpaar kann solche Kleinigkeiten nicht ganz verhindern. 

Denkt also für solche Eventualitäten zusätzlich an einen kleinen Spiegel und Make-up wie Puder und Lippenstift für die Braut, damit sie sich noch einmal etwas frisch machen kann. Haarnadeln und Haarspray helfen beim Fixieren der Brautfrisur. Ein kleines Loch in der Strumpfhose fällt nicht weiter auf, doch kann es durch das viele Tanzen schnell zu einer großen Laufmasche werden und ein Blickfang auf jedem Foto werden. Selbst wenn ihr als Bräute lange Kleider tragt, werden eure Brautjungfern und auch die anderen Gäste dankbar sein, wenn ihr Ersatzstrumpfhosen oder wenigstens durchsichtigen Nagellack parat haltet, um die Ausbreitung zu verhindern. Auf der Toilette könnt ihr für eure weiblichen Gäste zusätzlich Deo, Haarspray und Tampons oder Binden bereitstellen. 

Bei den Männern kann es genauso zu Missgeschicken kommen. Eine ungeschickte Bewegung und schon ist es passiert – ein Riss an einer ungünstigen Stelle im Anzug. Mit einer Sicherheitsnadel oder Nadel und Faden kann das Problem ohne viel Aufsehen schnell behoben werden, damit ihr auf euren Hochzeitsfotos unbekümmert strahlen könnt. Falls aber mal ein größerer Schmutzfleck auf dem weißen Hemd landet, sollte ein Ersatzhemd und -Unterhemd eingepackt sein. Ebenso wichtig sind Putzzeug für die Schuhe und ein Paar extra Socken, falls es regnet.

Am besten, ihr teilt das Notfallset in kleinere Täschchen auf, so dass das Wichtigste immer nah beim Brautpaar ist und während Trauung und Feier nicht lange danach gesucht werden muss. Je nach Größe des Notfallsets kann die Braut es in ihrem Brauttäschchen unterbringen oder aber ihrer Trauzeugin anvertrauen. 

Deo und Parfüm
Handcreme und Lippenpflege
Anti-Flecken-Spray
Sicherheitsnadel, ein kleines Nähset und Sekundenkleber
Blasenpflaster
Tabletten gegen Kopfschmerzen, Durchfall, Bauchschmerzen etc.
Mundspray, Kaugummis oder Minzbonbons
Kamm
Nagelfeile
Taschentücher
Kleingeld
auf eure Bedürfnisse abgestimmte Utensilien 
(z.B. bei Kontaktlinsenträgern Reinigungsflüssigkeit)
Traubenzucker und Müsliriegel (ohne Schokolade) 
– gegen Hunger und Kreislaufprobleme
kleine Flasche Wasser
Fusselrolle
evtl. bequemere Schuhe für den späteren Abend
evtl. kleine Tube Sonnencreme
evtl. Anti-Mücken-Spray

Author: MÜ12 Verlag